Fahrradstreifen Herzbergstraße

Für einen besseren Schutz der Radfahrenden in der Herzbergstraße


Fahrradfahrende kennen das Problem: Ein neuer Radstreifen taucht im Bezirk auf und die Freude ist groß. Aber schon kurz darauf ist der Streifen auf der gesamten Länge zugeparkt.

Damit so etwas in Zukunft vermieden werden kann, fordern wir, dass der geplante Radweg in der Herzbergstraße mit Leitboys geschützt wird. Den Antrag unserer Bezirksverordneten könnt ihr euch hier durchlesen:


Antrag zur Beschlussfassung

„Das Bezirksamt wird ersucht in der Herzbergstraße zwischen Siegfriedstraße und Vulkanstraße geschützte Radfahrstreifen in beiden Fahrtrichtungen zu errichten.
Die Trennung der Fahrstreifen für den motorisierten Verkehr und für die Radfahrenden soll möglichst mit sogenannten Leitboys erfolgen. Das Bezirksamt möge die geschützten Radfahrstreifen farblich markieren.

Begründung:

Die aktuellen Planungen sehen keinen Schutz der Radfahrstreifen in der Herzbergstraße zwischen Siegfried- und Vulkanstraße vor. Ein ungeschützter Radfahrstreifen wird absehbar als Halt oder Stellplatz des motorisierten Wirtschafts- oder Individualverkehrs zweckentfremdet werden. Ein solches Fehlverhalten der Kraftfahrzeugführenden zwingt jedoch Radfahrende in den fließenden motorisierten Verkehr auszuweichen und sich dadurch möglicherweise in Lebensgefahr zu bringen. Mit geschützten Radfahrstreifen werden dagegen Unfälle zwischen Radfahrenden und dem motorisierten Verkehr baulich präventiv vermieden.“

Auch nachzulesen unter: https://gruenlink.de/1plg

Avatar

Kreisverband Lichtenberg von Bündnis 90/Die Grünen

Verwandte Artikel