3.12.2018 Die FU wird 70 – So viel Prominenz saß im Hörsaal

An der Freien Universität haben viele bekannte Persönlichkeiten studiert oder gelehrt – vom Bundespräsidenten bis zu Nobelpreisträgern.

Die Freie Universität ist eine Hochschule von hohem Rang, entsprechend lang ist die Liste der Prominenten, die dort gelehrt oder gelernt haben. Auch Nobelpreisträger sind darunter, etwa Ernst Ruska, der Erfinder des Elektronenmikroskops. Er erhielt 1986 den Nobelpreis für Physik. 1949 war Ruska an der FU zum Professor ernannt worden. …

Antje Kapek, Fraktionsvorsitzende der Grünen im Abgeordnetenhaus, studierte von Mitte der 90er-Jahre an Geographie, Jura und Umweltmanagement an der FU. Dort habe sie zunächst einmal Selbstorganisation gelernt, das sei angesichts des jeweils ganz eigenen Charakters der verschiedenen Institute und der Weitläufigkeit der Universität unabdingbar gewesen, sagte sie der Morgenpost. Vor allem aber habe sie gelernt, für gutes Lernen selbst einzustehen und dass es in aller Regel nicht nur eine Herangehensweise an Probleme und nicht nur eine Wahrheit gibt. …

Auch Antje Kapek hat bereits während des Studiums begonnen, sich politisch zu engagieren. „Gleich mein drittes Semester war ein Streiksemester, da waren die Geographen vorne weg“, erinnert sich die Grünen-Politikerin. Später gehörte sie ein Jahr dem Studentenparlament an. „Die FU war eine linke Uni. Es gab heftige, aber wichtige Debatten mit den Professoren“, sagte sie. Das Studium sei eine gute Basis für Ihre spätere Arbeit gewesen.

Den ganzen Artikel finden Sie hier.

Berliner Morgenpost, 03.12.2018, Autor: Andreas Abel

Avatar

Kreisverband Lichtenberg von Bündnis 90/Die Grünen

Verwandte Artikel