25.09.2019: Land will vorerst nicht mit Vattenfall sprechen

Rot-Rot-Grün schließt eine Kooperation mit der Vattenfall-Tochter Stromnetz Berlin aus. „Wir wollen eine 100-prozentige Rekommunalisierung“, sagte SPD–Fraktionsvize Jörg Stroedter am Montag dem Tagesspiegel. Die Energiepolitiker Stefan Taschner (Grüne) und Michael Efler (Linke) bekräftigten die Position.

Damit wird es keine Gespräche mit Stromnetz Berlin vor dem Landgerichts-Termin am 17. Oktober zur Entscheidung im Konzessionsverfahren geben. Wie berichtet hat Stromnetz gegen die Konzessionsvergabe für den Netzbetrieb an die landeseigene Gesellschaft Berlin Energie geklagt.

Die Position in den Vergabeverfahren für das Gas- und Stromnetz ist eindeutig: Die Koalition strebt in beiden Fällen eine vollständige Rekommunalisierung der Netze an. So steht es im Koalitionsvertrag.

(…)

Den ganzen Artikel finden Sie hier.

Der Tagesspiegel, 25.09.2019, Autor*in: Sabine Beikler

Avatar

Kreisverband Lichtenberg von Bündnis 90/Die Grünen

Verwandte Artikel