19.10.18 Ostkreuz-Bebauung: Nicht Fisch, nicht Teich!

Eine friedliche Demo gegen umfassende Bebauungspläne am Ostkreuz. Am Donnerstagabend machten sich die Gegner eines geplanten Aquariums und einiger Luxuswohnungen samt Hotel am Ostkreuz auf den Weg zur BVV Lichtenberg, wir berichteten darüber. Doch in der Sitzung der Bezirksverordneten wurde gar nicht offiziell über den umstrittenen Bebauungsplan gesprochen.

In der BVV-Sitzung stand der Bebauungsplan Ostkreuz am Donnerstag nicht zur Debatte. Der Punkt fehlte auf der Tagesordnung, weil es noch einen Rechenfehler bei der Berechnung von Schulplätzen gab, so Daniela Ehlers, Bezirksverordnete für die Grünen. Auch die Grünen in Lichtenberg fordern den Bau einer Schule, wenn neue Wohnungen an der Rummelsburger Bucht entstehen. „Wenn dort mehr Menschen hinziehen, brauchen wir mindestens eine Schule“, sagte Ehlers zum KURIER. Auch wenn der umstrittene Bebauungsplan Ostkreuz nicht auf der Tagesordnung stand, Thema für Flurgespräche ist er allemal.

Den ganzen Artikel finden Sie hier.

Berliner Kurier, 19.10.2018, Autorin: Stefanie Hildebrandt

Avatar

Kreisverband Lichtenberg von Bündnis 90/Die Grünen

Verwandte Artikel