Winterdienst auch auf asphaltierten Wegen in Grünanlagen

Die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen Lichtenberg setzt sich dafür ein, dass der Bezirk in Zukunft auch für einen Winterdienst auf öffentlichen asphaltierten Rad- und Gehwegen in Grünanlagen und Landwirtschaftsflächen sorgt, die bisher keiner Räum- und Streupflicht unterliegen. Einen entsprechenden Antrag bringen die Bündnisgrünen in die kommende Bezirksverordnetenversammlung am 27.04., 17 Uhr, in der Max-Taut-Aula ein. Dies würde in Lichtenberg unter anderem auf Wege im Landschaftspark Herzberge, parallel zur Wartenberger Straße, entlang der Rummelsburger Bucht, in der Wartenberger Feldmark und entlang des Kraatz-Tränke-Grabens zutreffen. „Radfahren und Zufußgehen sind auch im Winter gesund und umweltschonend. Schnee, Glätte und Eis können jedoch die Sicherheit gefährden“, so Robert Pohle, Sprecher für ökologische Stadtentwicklung. Der Winterdienst würde die Schneeräumung, das Streuen bei Glätte sowie die Beseitigung von Eis umfassen.

Hier finden Sie den vollständigen Antrag: Winterdienst auf Rad- und Gehwegen in Grünanlagen und Landwirtschaftsflächen

Ein Beitrag der BVV-Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen Berlin Lichtenberg

Verwandte Artikel