Kandidat*innen von Bündnis 90/Die Grünen Lichtenberg für die BVV

Die Liste von Bündnis 90/Die Grünen Lichtenberg: Vorne (v. l.): Robert Pohle (4), Jutta Griep (3), Camilla Schuler (1), Sebastian Füllgraff (2) Hinten (v. l.): Marc Sill (10), Mark Schuler (8), Elke Böttcher (13), Daniela Ehlers (5), Philipp Ahrens (6), Frederike Strunk (7), Regina Schmidt (11), Torben Wöckner (12), Paul Meyer-Dunker (14) Nicht im Bild: Eva Molau (9)

Wahl der Bündnisgrünen BVV-Liste

Am 9. April 2016 haben die Lichtenberger Grünen ihre Liste an Kandidat*innen für die Wahl der Bezirksverordnetensammlung (BVV) Lichtenberg am 18. September aufgestellt. Insgesamt wurden 14 Listenplätze vergeben. Wie bei Bündnis 90/Die Grünen üblich gingen dabei die Hälfte der Plätze an Frauen. Wie viele bündnisgrüne Kandidat*innen dann auch Teil der BVV werden, entscheiden im September die Lichtenberger Wähler*innen.

Auf Platz 1 kandidiert Camilla Schuler. Sie ist bereits seit 2011 in der BVV und seit 2014 auch Fraktionsvorsitzende der Lichtenberger Grünen. Zusammen mit der Fraktion brachte sie immer wieder wichtige Themen in die BVV ein. Milieuschutz, Inklusion, Bürgerbeteiligung, Radwege oder Baden im Rummelsburger See sind nur einige der Themen, welche Bündnis 90/Die Grünen in den letzten 5 Jahren anstoßen konnten. Auch in den nächsten 5 Jahren will sich Camilla Schuler dafür einsetzen, dass das Wachstum in Lichtenberg überlegt und nachhaltig stattfindet und dass die Infrastruktur ausreichend mitwächst. Dazu gehört zum Beispiel die Sanierung und der dringend benötigte Bau von Schulen. Lichtenberg soll überlegt und nachhaltig wachsen. Camilla ist außerdem Direktkandidatin im Wahlkreis 6.

Kandidat auf Platz 2 ist Sebastian Füllgraff. Er ist momentan bündnisgrüner Bürgerdeputierter in den Ausschüssen Rechnungsprüfung, Bürgerbeteiligung, Bürgerdienste und Verwaltungsmodernisierung. In Zukunft möchte er seine berufliche Erfahrung in der Jugendhilfe einbringen und bestehende Strukturen der Jugendhilfe stärken.

Auf dem 3. Platz kandidiert Jutta Griep. Auch sie ist seit 2011 in der BVV und war dort in den Ausschüssen Soziales, Menschen mit Behinderungen, Mieterschutz und Integration. Auch weiterhin ist es ihr wichtig alle Lichtenberger*innen mitzunehmen. So setzt sie sich zum Beispiel dafür ein, dass Menschen nicht durch höhere Mieten aus ihren Wohnungen vertrieben werden. Ihre berufliche Erfahrung mit Menschen mit Behinderungen hat ihr gezeigt, wie wichtig Inklusion für diese Menschen ist. Deshalb setzt sich Jutta Griep zum Beispiel für die Öffnung von Förderschulen ein, sodass Menschen mit und ohne Behinderungen miteinander und voneinander lernen können.

Robert Pohle ist der Kandidat für Platz 4. Er ist seit 3 Jahren Bürgerdeputierter im Ausschuss für Integration. Inhaltliche Schwerpunkte sieht er im Zusammenhalt der Gesellschaft, der Integration von Geflüchteten und der ökologisch-sozialen Stadtentwicklung. Robert Pohle ist außerdem Direktkandidat für den Wahlkreis 3.

Daniela Ehlers, Platz 5, hat unter anderem als politische Geschäftsführerin der Grünen Jugend viele Erfahrung in der Politik. Sie lebt seit 3 Jahren in Lichtenberg und ist Direktkandidatin im Wahlbezirk 1. Inhaltlich macht sie sich gegen rechtsextreme und rechtspopulistische Parteien und Tendenzen stark, setzt sich für Familien in ihren vielfältigen Formen ein und möchte Frauen ansprechen und fördern.

Auf Platz 6 bewirbt sich Philipp Ahrens. Er ist momentan Kreisvorsitzender im Kreisverband Lichtenberg. In der BVV setzt er vor allem auf Teamarbeit. Fraktionskollegen, Mitglieder von Bündnis 90/Die Grünen Lichtenberg, Bürger*innen und grünnahe Akteure im Bezirk sollen im engen Austausch die besten Antworten auf aktuelle Herausforderungen finden. Gemeinsam soll der Wachstumsprozess in Lichtenberg mutig und engagiert begleitet werden.

Kandidatin für Platz 7 ist die derzeitige Kreisvorsitzende Frederike Strunk. Beruflich  befasst sich Frederike mit Knappheit und der Zukunft der Arbeit. Gleichzeitig ist es ihr vor allem ein Anliegen, Menschen zu unterstützen, welche nicht genug Ressourcen haben.

Auf Platz 8 der Liste kandidiert Mark Schuler. Er ist den Grünen seit Jahren inhaltlich verbunden. So sitzt er zum Beispiel schon seit längerer Zeit am Runden Tisch zum Rummelsburger See. Neben einer naturfreundlichen Nutzung des Sees ist vor allem die Digitalisierung ein wichtiges Themengebiet des Kandidaten, bei dem er auch berufliche Kompetenz vorweisen kann.

Die Bezirksverordneten von Bündnis 90/Die Grünen stehen für ein buntes, offenes und gerechtes Lichtenberg voller Möglichkeiten und Chancen, die es gilt gemeinsam zu nutzen. Alle Kandidat*innen der Liste bringen unterschiedliche und wichtige Kompetenzen mit und sind motiviert, Lichtenberg in der nächsten Legislaturperiode zu gestalten. Die Inhalte der lichtenberger Bündnisgrünen werden im Wahlprogramm dargelegt, welches demnächst beschlossen wird und dann auch online zugänglich ist.

Kreisverband Lichtenberg von Bündnis 90/Die Grünen

Verwandte Artikel