Tierheim Berlin – Regenschäden am Dach und Ehrenamt

Anfang August kam es in Berlin zu starken Unwettern mit viel Regen. Der Starkregen führte im Tierheim Berlin zu massiven Schäden am großen Betondach. Die Folge – nasse Füße und Pfoten und ein Schaden in Millionenhöhe.

Bei meinem ersten Ehrenamtstag im Tierheim konnte ich mir selbst ein Bild vom Ausmaß der Schäden machen. Sie sind tatsächlich enorm. Auf dem Dach erzeugt das Tierheim Berlin vorbildlich Strom mit einer riesigen PV-Anlage. Auch diese müsste für die Sanierung des Daches vorerst weichen. Das Tierheim ist nun dringend auf Spenden und Hilfe angewiesen.

Gespräche mit Grünen Haushälter*innen habe ich schon geführt. Wir müssen den Senat an seine kommunale Pflicht erinnern und uns für starken Tierschutz einsetzen!

Wer selbst seinen/ihren Beitrag leisten möchte, kann wie ich spenden an:
Tierschutzverein für Berlin und Umgebung Corporation e.V.
Bankverbindung
IBAN: DE68 1002 0500 0001 0379 00
BIC: BFSWDE33BER

Nach den erschreckenden Eindrücken vom Dach, ging es für mich und meine Tochter ins Garfieldhaus 1. Dort haben wir bei der Reinigung geholfen und mit Katzen gespielt und geschmust. Es warten viele Samtpfoten auf Kuscheleinheiten und ein liebevolles Zuhause. So auch Mohrchen – wir haben zusammen eine kurze Verschnaufpause auf dem Sofa eingelegt.

Wie oben schon angekündigt, war dies mein erster Ehrenamtstag. Viele weitere sollen folgen! Ihr könnt euch gern mit Vorschlägen bei mir melden.

Kreisverband Lichtenberg von Bündnis 90/Die Grünen

Verwandte Artikel