14.02.2017 Straßenverkehrsbehördlich angeordnete Fußgänger*innenüberwege (FGÜ)

Der Antwort auf die Schriftliche Anfrage Zebrastreifen – Warteliste (DS 18/10 110) des Abgeordneten Jürn Jakob Schultze-Berndt lässt sich entnehmen, dass im Dezember 2016 im Bezirk Lichtenberg fünf Fußgänger*innenüberwege straßenverkehrsbehördlich angeordnet, aber noch nicht gebaut sind.

Das Bezirksamt wird um folgende Auskunft gebeten:

1. Wann sind die folgenden Fußgänger*innenüberwege straßenverkehrsbehördlich angeordnet worden:

– Sewanstraße/Mellenseestraße,
– Seehauser Straße 10,
– Archibaldweg 18,
– Waldowallee/Marksburgstraße,
– Egon-Erwin-Kisch-Straße/Demminer Straße?

2. Wie hoch sind die geschätzten Kosten für die einzelnen oben genannten FGÜ?

3. Für wie dringlich hält das Bezirksamt den Bau der einzelnen FGÜ?

4. Für welche FGÜ erhielt das Bezirksamt Mittelzusagen der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz?

5. Welche weiteren FGÜ sollten aus Sicht des Bezirksamts straßenverkehrsbehördlich angeordnet werden?

Antwort: http://www.berlin.de/ba-lichtenberg/politik-und-verwaltung/bezirksverordnetenversammlung/online/ka020.asp?KALFDNR=1857

Ein Beitrag der BVV-Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen Berlin Lichtenberg

Verwandte Artikel