21.09.2017 Sichere Fahrbahnquerung für Fußgänger*innen an der Lichtsignalanlage 22151 (Rhinstraße/Wartenberger Straße/Hauptstraße)

Die Bezirksverordnetenversammlung wolle beschließen:

Das Bezirksamt wird ersucht sich an die zuständigen Stellen zu wenden, um die Sicherheit für Fußgänger*innen während der Fahrbahnquerung der Rhinstraße an der Lichtsignalanlage 22151 zu erhöhen.

Insbesondere soll geprüft werden, ob der Grünpfeil in der Hauptstraße entfernt werden sollte oder eine Signalleuchte in Höhe der Aufstellfläche vor Queren der Tramgleise angebracht werden kann, die den Kraftfahrer*innen durch Blinken die Grünphase für Fußgänger*innen signalisiert.

 

Begründung:

Kraftfahrer*innen, die aus der Hauptstraße in die Rhinstraße wegen des Grünpfeils bei eigener Rotphase abbiegen, sehen schlecht die Grünphase für Fußgänger*innen zur Querung der ersten/letzten Strecke der Fahrbahn Rhinstraße (siehe Längenmarkierung im Bild). Aufgrund von missverständlichen Signalen (Rotphase zur Querung der zweiten Strecke der Fahrbahn Rhinstraße für Fußgänger*innen) neigen sie dazu, Fußgänger*innen, die sich regelkonform verhalten, lebensbedrohlich zu gefährden.

Die Deutung der Verkehrssituation sollte Kraftfahrer*innen erleichtert werden. Dazu kann es helfen, den Grünpfeil am Signalmast in der Hauptstraße zu entfernen oder eine Signalleuchte in Höhe der Aufstellfläche in der Rhinstraße anzubringen, die durch Blinken auf die Grünphase für Fußgänger*innen aufmerksam macht.

Stand der Umsetzung: https://www.berlin.de/ba-lichtenberg/politik-und-verwaltung/bezirksverordnetenversammlung/online/vo020.asp?VOLFDNR=7176

Ein Beitrag der BVV-Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen Berlin Lichtenberg

Verwandte Artikel