#Rettungswesten im Deutschen Bundestag

Der politisch verfolgte chinesische Konzeptkünstler Ai Weiwei ist ein Künstler, der auf die Lebenssituationen der Menschen aufmerksam macht, die Schattenseiten der Gesellschaft mit seinen Arbeiten beleuchtet und das Unrecht in der Welt anprangert. Er erinnert an die Opfer und gibt Ihnen einen Namen. In Europa weist er auf die lebensbedrohliche Situation von Zufluchtsuchenden hin.

#Rettungswesten im Deutschen Bundestag Ai Weiwei ist ein Künstler der den Alltagswahnsinn mit einfachsten Mitteln auf den Punkt bringt und somit eine Bildgewaltige Sprache findet, die jeder verstehen kann. Die Dinge sind nicht kompliziert Sie werden von uns nur kompliziert gemacht. Es Sterben seit Jahren jeden Tag unzählige Menschen auf der Flucht nach Europa. Auf der Suche nach Hoffnung und Zukunft für sich und ihrer Familie finden sie leider oft nur leid und den Tod. Das ist ein Umstand vor dem ich nicht die Augen verschließen kann und mich frage wie viel ist ein Menschenleben Wert? Wenn ich über die Aktion von Ai Weiwei nachdenke, komme ich leider zum Schluss das der bessere Ort für die Kunstaktion der Boden des Deutschen Bundestages ist. Dort werden Entscheidungen über das Schicksal von Hilfesuchenden Menschen entschieden und die Menschenrechte mit Füssen getreten. Das Konzerthaus am Gendarmenmarkt ist jedoch ein Ort der Kunst und Begegnung der uns den Spiegel der Zeit vor die Augen hält. Wir können uns nicht vor den Kriegen unserer Welt abwenden ohne unsere Menschlichkeit dabei aufgeben zu müssen. Die Säulen aus Rettungswesten stehen stellvertretend für ein Menschenleben und ersetzen das Kreuz. Mir bleibt nur noch zu hoffen das zukünftige Generationen aus unseren Fehlern lernen und das Ihnen solche Bilder erspart bleiben. Florian Griep 2016 Danke, Ai Weiwei

Ai Weiwei ist ein Künstler, der den Alltagswahnsinn mit einfachsten Mitteln auf den Punkt bringt und somit eine bildgewaltige Sprache findet, die jeder verstehen kann. Die Dinge sind nicht kompliziert. Sie werden von uns nur kompliziert gemacht. Es sterben seit Jahren jeden Tag unzählige Menschen auf der Flucht nach Europa. Auf der Suche nach Hoffnung und Zukunft für sich und ihrer Familie finden sie leider oft nur Leid und den Tod. Das ist ein Umstand vor dem ich nicht die Augen verschließen kann und mich frage, wie viel ist ein Menschenleben wert?

Wenn ich über die Aktion von Ai Weiwei nachdenke, komme ich leider zum Schluss, dass der bessere Ort für die Kunstaktion der Boden des Deutschen Bundestages gewesen wäre. Dort werden Entscheidungen über das Schicksal von hilfesuchenden Menschen entschieden und die Menschenrechte mit Füßen getreten. Das Konzerthaus am Gendarmenmarkt ist dagegen ein Ort der Kunst und Begegnung, der uns den Spiegel der Zeit vor die Augen hält. Wir können uns nicht vor den Kriegen unserer Welt abwenden, ohne unsere Menschlichkeit dabei aufgeben zu müssen.

Die Säulen aus Rettungswesten stehen stellvertretend für ein Menschenleben und ersetzen das Kreuz. Mir bleibt nur noch zu hoffen, dass zukünftige Generationen aus unseren Fehlern lernen und Ihnen solche symbolischen Bilder erspart bleiben.

Danke, Ai Weiwei!

Florian Griep

Ein Beitrag der BVV-Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen Berlin Lichtenberg

Verwandte Artikel