Presseinformation 3/19: BVV-Anträge der Verordneten von Bündnis 90/Die Grünen Lichtenberg im Mai

Unser Schwerpunkt in der Bezirksverordnetenversammlung am 16.05.2019: Probenräume für Musiker*innen

Sehr geehrte Damen und Herren,

die folgenden Anträge bringt die Gruppe Bündnis 90/Die Grünen Lichtenberg in die Bezirksverordnetenversammlung am 16.05.2019 ein. Die Versammlung tagt um 17:00 Uhr öffentlich in der Max-Taut-Aula, Fischerstraße, 10317 Berlin. Wir würden uns über eine Berichterstattung freuen.

Neue Probenräume für Musiker*innen

Wir setzen uns für neue und den Erhalt bestehender Probenräume für Musiker*innen ein, damit in einer wachsenden Stadt ausreichend künstlerische Freiräume existieren. Wir möchten, dass das Bezirksamt mit Musiker*innen und Immobilieneigentümer*innen überlegt, wie attraktive, bezahlbare Probenräume entstehen und wie sie sich schützen lassen. Raum für Musik sollte danach im Rahmen kommunaler Bauvorhaben, wie zum Beispiel einem Kultur-Zentrum in Neu-Hohenschönhausen oder Schulbauten in der Fischerstraße oder Waldowallee, mitgedacht und mitgeplant werden. Denn: Gemeinsam zu musizieren verbindet.

 

Weitere Anträge:
Änderung der Geschäftsordnung § 39 Abs. 2
Neue Impulse für das Bündnis für Wohnen im Bezirk Lichtenberg

 

Folgende Anfragen wurden zuletzt beantwortet:
Bleibt die Stelle der Mobilitätsmanger*in vakant?
Wie gut ist das Grün nördlich des Wohnblocks Rosenfelder Ring 78-84 vor Bebauung geschützt?

Ein Beitrag der BVV-Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen Berlin Lichtenberg

Verwandte Artikel