Presseinformation 07/18: BVV-Anträge der Verordneten Bündnis 90/Die Grünen Lichtenberg im Oktober

Sehr geehrte Damen und Herren,

die folgenden Anträge bringt die Gruppe Bündnis 90/Die Grünen Lichtenberg in die Bezirksverordneten­versammlung am 18.10.2018 ein. Die Versammlung tagt um 17:00 Uhr öffentlich in der Max-Taut-Aula, Fischerstraße, 10317 Berlin. Wir freuen uns über eine Berichterstattung:

Potenzielle Flächen für Mobilitätsstationen

Wir möchten die Nutzung von Mobilitätsstationen fördern, indem der Bezirk potenzielle, mit der Anwohnerschaft abgestimmte Flächen ausweist.

Mehr planerischen Freiraum durch Aufgabe der TVN-Trasse am Regional- und S-Bahnhof Hohenschönhausen

Wir setzen uns für eine Änderung des Flächennutzungsplans am Regional- und S-Bahnhof Hohenschönhausen ein, um die Errichtung eines zur Egon-Erwin-Kisch-Straße gelegenen Bahn­hofs­vorplatzes mit Mobilitätsstation zu ermöglichen.

Robert Pohle sagt: „Wir möchten die Chance nutzen, dass die im Flächennutzungsplan dar­ge­stellte Tangentialverbindung Nord als planerisches Ziel seitens der Senatsverwaltungen auf­ge­ge­ben wird. Der Bezirk erhielte so planerischen Freiraum, um einen ansprechend gestalteten öst­lichen Vorplatz mit Mobilitätsstation am S- und Regionalbahnhof Hohenschönhausen anzulegen – ein seit langem verfolgtes Ziel der Hohenschönhauser Bürgerinitiative Berliner Luft.“

Folgende Anfragen wurden zuletzt beantwortet:

Bebauungsplan Ostkreuz – Wie konsequent setzt das Bezirksamt die Beschlüsse der Bezirksverordnetenversammlung um (Bezug zu den Drucksachen 345/VII, 1922/VII, 2128/VII, 429/VIII, 570/VIII)?

Robert Pohle

Kreisverband Lichtenberg von Bündnis 90/Die Grünen

Verwandte Artikel