Mehr Lebensqualität in Lichtenberg

Die Aufgabe der Politik besteht darin, positive Veränderungen herbeizuführen, die das Zusammenleben der Menschen verbessern und die Lebensqualität für alle erhöhen. Dieser Satz ist seit 2006 der Grundgedanke meiner politischen Tätigkeit für die Menschen in unserem Bezirk. Ob als Kreisvorsitzender, Bürgerdeputierter oder Bezirksverordneter – ich habe mich in den letzten 10 Jahren immer dafür eingesetzt, die Lebensqualität für uns alle zu erhöhen. Keine Sorge, ich möchte Sie an dieser Stelle nicht mit allen Anträgen und Anfragen beschäftigen, die ich in den letzten Jahren initiiert habe. Denn was Sie als Bürger_innen von der Politik zu Recht erwarten können und auch sollen, sind konkrete Ergebnisse und Lösungen. Und nicht lange Debatten darüber, was wäre wenn.

In diesem Beitrag möchte ich Sie, zum letzten Mal, über eine scheinbar kleine Veränderung informieren, die mich allerdings sehr gefreut hat. Im April fuhr ich auf meinem Fahrrad durch unseren Bezirk. Es fiel mir auf, dass die Sitzbänke nach dem Winter, insbesondere am Münsterlandplatz, in einem sehr schlechten Zustand waren. Ich stellte eine Anfrage an das Bezirksamt, in der ich nach dem Verfahren zur Erneuerung der Bänke nachgefragt habe und wissen wollte, wann geplant ist an dem konkreten Ort diese zu erneuern. Die Antwort des Bezirksamtes war eher ernüchternd und deutete darauf hin, dass bis 2018 zunächst keine Gelder für die Erneuerung geplant sind. Umso erfreuter war ich, als ich ein paar Wochen später feststellen konnte, dass die Bänke am Münsterlandplatz dennoch erneuert wurden (s. Foto)! Vielen Dank an das Bezirksamt für die unkomplizierte Umsetzung! Als ich vor kurzem erneut in der Gegend unterwegs war, sah ich viele Menschen auf den Bänken sitzen, die das schöne Wetter genossen. Eine scheinbar kleine Veränderung, die dennoch die Lebensqualität in unserem Bezirk erhöht hat! Ich würde mich sehr freuen, wenn weitere Erneuerungen der Sitzgelegenheiten in unserem Bezirk folgen würden.

Die Bezirkspolitik hat begrenzte Kompetenzen und kann nicht alle Probleme lösen. Wer das Gegenteil behauptet, der scheut nicht vor Populismus oder hat einfach keine Ahnung. Die positiven Veränderungen in unserem Bezirk in den letzten Jahren sind nicht zu übersehen. Der Bezirk steht eindeutig besser da als noch vor fünf oder zehn Jahren. In den kommenden Jahren werden wir allerdings noch vor vielen Herausforderungen stehen. Diese wird keine Partei alleine lösen bzw. bewältigen können. Umso mehr wird es darauf ankommen nach dem Verbindenden, und nicht nach dem Trennenden zu suchen. Wenn Ihnen die Zukunft unseres Bezirks am Herzen liegt, gehen Sie bitte am 18. September 2016 unbedingt wählen, bevor andere für Sie entscheiden.

Da ich für mich entschieden habe bei den kommenden Wahlen nicht mehr anzutreten, möchte ich mich an dieser Stelle bei allen Menschen bedanken, die mich in den letzten Jahren unterstützt haben und mit mir gemeinsam den Bezirk positiv verändert haben. Ich bedanke mich natürlich auch ganz herzlich bei allen Wähler_innen, die mir Ihre Stimme gegeben haben. Ich hoffe, ich habe Sie nicht enttäuscht! Ich wünsche uns allen eine weiterhin positive Entwicklung unseres Gemeinwesens und   auf ein Wiedersehen in unserem schönen Bezirk!

Ihr Bartosz Lotarewicz

Fraktionsvorsitzender

 

Ein Beitrag der BVV-Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen Berlin Lichtenberg

Verwandte Artikel