Bündnis90/Die Grünen Lichtenberg

Radgeber Bündnis 90/Die Grünen Lichtenberg

Grüne Lichtenberg übergeben erneut Fahrradspenden

Im Rahmen der Aktion „Werde Radgeber!“ sammeln Bündnis 90/Die Grünen Lichtenberg ungenutzte Fahrräder für die von Ehrenamtlichen betriebene  Fahrradwerkstatt im Welsekiez in Hohenschönhausen. Jetzt konnten dank des Engagements der Spenderinnen und Spender erneut neun Räder übergeben werden.
In der Fahrradwerkstatt werden die gespendeten Räder gemeinsam mit Geflüchteten repariert und fahrtauglich gemacht. Gegen ein Pfandgeld können sie das von ihnen in Stand gesetzte Rad mitnehmen und für den Weg zu Ämtern, zum Einkauf oder zur Erholung nutzen. Und einige Geflüchtete hatten so viel Spaß am Schrauben,  dass sie Teil des Werkstatt-Teams geworden sind.
Inzwischen öffnet sich die Fahrradwerkstatt für alle Menschen aus dem Kiez, die sich ein neues Rad nicht leisten können. Tilmann Pritzens,  Initiator des Projekts, erklärt: „Wir wollen neue und alte Kiezbewohner zusammenbringen. Nur wenn sich die Menschen gegenseitig kennenlernen, kann Integration gelingen.“

 

Daniela Ehlers, Direktkandidatin der Lichtenberger Bündnisgrünen in Hohenschönhausen im Wahlkreis 1, betont die Bedeutung der Aktion und der Fahrradwerkstatt: „Die „Radgeber“ ermöglichen Geflüchteten eine gesunde, ökologische und praktische Fortbewegung. So können diese Menschen unseren Bezirk leichter kennenlernen und viele schöne Ecken entdecken. Die ehrenamtlichen Schrauber der Fahrradwerkstatt setzen sich für eine offene Gesellschaft ein und leisten aktiv einen Beitrag, um ein friedliches Zusammenleben zu fördern. Das finde ich großartig.“

Kreisverband Lichtenberg von Bündnis 90/Die Grünen

Verwandte Artikel