14.02.2017 Gewerbegebiet Gleisdreieck Kietzer Weg, Wartenberg-Straße, Tasdorfer Straße, Wiesenweg

Das Bezirksamt wird um folgende Auskunft gebeten:

1. Aus welchen Gründen soll das Gleisdreieck als gewerbliche Baufläche erhalten bleiben?

2. Wird bei dem geplanten Projekt zur Bebauung des Wiesenweges 1-4 davon ausgegangen, dass sich dort lärmintensives Gewerbe ansiedelt?

3. Seit wann ist dem Bezirksamt das geplante Vorhaben bekannt?

4. Wie begründet das Bezirksamt in seinem (eventuell bereits erteilten) Bauvorbescheid, die Zulässigkeit des Vorhabens in diesem Gebiet?

5. Welches Gewerbe soll dort konkret angesiedelt werden?

6. Wer ist der Vorhabenträger?

7. Sind Mitarbeiter*innen des Bezirksamts oder Bezirksverordnete nach Kenntnis des Bezirksamts mittelbar oder unmittelbar am Vorhabenträger beteiligt?

8. Auf welchen nach Flächennutzungsplan gewerblich genutzten Bauflächen in Lichtenberg wären lärmintensive Clubs bzw. Vergnügungsstätten genehmigungsfähig?

Antwort: http://www.berlin.de/ba-lichtenberg/politik-und-verwaltung/bezirksverordnetenversammlung/online/ka020.asp?KALFDNR=1856

Ein Beitrag der BVV-Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen Berlin Lichtenberg

Verwandte Artikel