Bezirkshaushalt 2018/2019 in Lichtenberg mit nachhaltigen und klimaschonenden Projekten

Die grüne Fraktion begrüßt die Verabschiedung des bezirklichen Doppelhaushaltes 2018/2019 und freut sich, dass eine ganze Reihe von Geldern für demokratiefördernde, nachhaltige und klimaschonende Projekte sowie für mehr Barrierefreiheit für Fußgängerinnen und Fußgänger enthalten sind. So sind unter anderem Gelder für folgende Projekte vorgesehen:

– insgesamt 100.000 Euro, zweckgebunden für Projekte, die an das repressive Wirken der Staatssicherheit in Lichtenberg und Hohenschönhausen und an die friedliche Revolution erinnern.

– insgesamt 100.000 Euro, zweckgebunden für Bordsteinabsenkungen.

– Anschaffung eines und Anmietung weiterer sechs Dienstfahrzeuges mit Elektroantrieb sowie Errichtung einer zugehörigen Ladestation.

– weitere Ausfinanzierung des Lichtenberger Umweltbüros sowie Umweltbildungsprojekte und naturnahe Pflege im Landschaftspark Herzberge.

Sebastian Füllgraff, Fraktionsvorsitzender der Grünen freut sich: „Lichtenbergs jüngere Vergangenheit ist untrennbar mit dem repressiven Wirken der DDR-Staatssicherheit verbunden. Verstärkte Projekte für die Aufarbeitung und Erinnerung sind dringend notwendig. Dringend notwendig sind auch mehr Bordsteinabsenkungen im Bezirk, denn viele Menschen erledigen ihre Wege zu Fuß. Nicht nur Seniorinnen und Senioren sondern auch Menschen, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind, werden von den weiteren Absenkungen von Bordsteinen profitieren.“

Camilla Schuler, ebenfalls Fraktionsvorsitzende der Grünen, ergänzt: „Schon in der letzten Wahlperiode haben wir uns für mehr Elektromobilität im Fuhrpark des Bezirksamtes eingesetzt. Andere Bezirke sind da in Sachen klimaschonende Mobilität wesentlich weiter. Das Umweltbüro übernimmt eine wichtige Rolle bei der Umweltbildung, als Multiplikator und Vernetzer. Die weitere Ausfinanzierung ist daher richtig und wichtig! Unser Dank gebührt auch Bezirksbürgermeister Grunst, der offen für die Themen und kreativ bei der Bereitstellung der Gelder im Bezirkshaushalt war.“

Ein Beitrag der BVV-Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen Berlin Lichtenberg

Verwandte Artikel