9.8.2018 Mitte bereitet Kutschenverbot am Brandenburger Tor vor

Trotz der großen Hitze sind Pferdekutschen am Brandenburger Tor unterwegs. Mittes Bezirksbürgermeister von Dassel will das verbieten.

Die Senatsverwaltung für Justiz hat zwar allen Veterinärämtern in den Bezirken nahegelegt, bei Temperaturen über 30 Grad Hitzefrei für Berlins Kutschpferde anzuordnen. Wie aus einer Anfrage von Stefan Taschner (Grüne) im Abgeordnetenhaus jedoch hervorgeht, kommt der Bezirk Mitte dem nicht nach. Aus Personalmangel, so die Begründung der noch unveröffentlichten Antwort.

„Die Behörde arbeitet eindeutig zu langsam und kontrolliert bei Hitze nicht ausreichend“, rügt deshalb Taschner, Sprecher für Energie, Radverkehr und Tierschutz der Grünen. Eines sei aus den Antworten der Senatsverwaltung wieder klar geworden: Die Kutschenbetreiber hielten die Pausenzeiten zur Erholung der Pferde nicht ein. …

Den ganzen Artikel finden Sie hier.

Berliner Morgenpost, 9.8.2018, Autorin: Brigitte Schmiemann

Kreisverband Lichtenberg von Bündnis 90/Die Grünen

Verwandte Artikel