6.8.2018 Feilschen um Platz für Geschichte

Verfahren des Senats zur Neugestaltung des Areals am Checkpoint Charlie stößt auf Kritik

Die deutsche Hauptstadt läuft Gefahr, im Run auf die letzten Baugrundstücke in der Innenstadt einen ihrer geschichtsträchtigsten Orte einzubüßen. Am Montag hatte das »städtebauliche Workshopverfahren Checkpoint Charlie« eine weitere Hürde zu nehmen: Ein Gutachtergremium hatte über Entwürfe von sieben Architekturbüros zur Randbebauung, städtebaulichen Neugestaltung und künftigen Nutzung des historischen Areals zu befinden. Sie waren am Ende eines von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen initiierten Beteiligungsprozesses ausgewählt und in der vergangenen Woche öffentlich präsentiert worden. Von diesem Dienstag an werden die Entwürfe bis zum 21. August im Raum 101 der Senatsverwaltung in der Württembergischen Straße 6 in Wilmersdorf gezeigt. …

Das Vorgehen des Senats war schon früh bei einer Expertengruppe um die Architektin Theresa Keilhacker auf Kritik gestoßen. In einem Positionspapier, das auch Ex-Kultursenator Thomas Flierl und Landeskonservator Jörg Haspel unterzeichnet hatten, warnten die Experten vor einer »Kommerzialisierung« des geschichtsträchtigen Ortes. Die geplante Bürgerbeteiligung drohe zudem »zur Farce« zu werden. Denn in einem »Letter of Intent«, einer gemeinsamen Absichtserklärung, hatten die Senatsverwaltung und der Investor schon vorab wesentliche Eckpunkte festgelegt. »Das ist kein richtiger Wettbewerb«, sagte Keilhacker dem »nd«. Der Investor habe großen Einfluss auf das Verfahren, so Keilhacker. Das Land Berlin müsse daher von seinem Vorkaufrecht Gebraucht machen. …

Auch die Grünen sind verärgert über das rätselhafte Vorgehen des Senats. »Offensichtlich wurden Weichen gestellt, die einen privaten Investor und seine Interessen bevorzugen, aber aus unserer Sicht nicht die Belange der Stadt«, sagte Grünen-Fraktionschefin Antje Kapek im RBB.

Den ganzen Artikel finden Sie hier.

Neues Deutschland, 6.8.2018, Autorin: Maria Jordan

Kreisverband Lichtenberg von Bündnis 90/Die Grünen

Verwandte Artikel