5.9.2018 Berliner Bäume dürfen bald vor Baugenehmigung gefällt werden

Der Senat schafft neue Regeln, wie in Berlin mehr Wohnungen entstehen sollen. Straßenbäume können Neubauvorhaben einfacher weichen

Wohnungsbau hat künftig in vielen Bereichen Vorrang vor dem Schutz von Grün. Das geht aus der Senatsvorlage hervor, die die Senatorinnen für Stadtentwicklung und Wohnen, Katrin Lompscher (Linke), und Regine Günther (parteilos, für Grüne), zuständig für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, am Dienstag nach der Senatssitzung gemeinsam vorgestellt haben. Wie hart auf der Sitzung bis zuletzt um das bereits für vergangene Woche angekündigte „Handlungsprogramm für den beschleunigten Wohnungsbau“ gerungen wurde, lässt sich schon daran ablesen, dass bis kurz vor Ende der Sitzung gar nicht klar war, ob ein abgestimmtes Papier überhaupt zustande kommt. …

Besonders die Grünen bemühten sich nach der Senatssitzung, den erzielten Kompromiss als Erfolg auch für die eigene Seite zu interpretieren. „Es ist ein guter Schritt in die richtige Richtung, dass es dem Senat gelungen ist, die Konflikte zwischen Wohnungsbau und Stadtgrün aufzulösen“, kommentierte Antje Kapek, Fraktionsvorsitzende der Grünen im Berliner Abgeordnetenhaus. Ein Erfolg sei etwa die künftige Vergabe von Grundstücken an Genossenschaften und mehr Personal und Geld für die Planungen in den Bezirken.

Den ganzen Artikel finden Sie hier.

Berliner Morgenpost, 5.9.2018, Autorin: Isabell Jürgens

Kreisverband Lichtenberg von Bündnis 90/Die Grünen

Verwandte Artikel