4.5.2018: Berlins Radler sollen sicherer fahren

Die Berliner Grünen laden zu einer Radtour an neuralgische Orte im Straßenverkehr. Die Tour zeigt: Es ist noch viel zu tun.

Kaum trifft der Verkehrsstaatssekretär ein, fallen die Ampeln aus an der Einmündung der Katzbachstraße in die Yorckstraße. Eine schöne Pointe, aber auch nicht wirklich lustig an diesem östlichen Ausgang der Yorckbrücken, an dem es schon mit Ampeln knifflig ist für alle Beteiligten.

Die Ecke ist eine von mehreren, die ein grüner fahrradbewegter Pulk auf Einladung von Antje Kapek, Fraktionschefin der Grünen im Abgeordnetenhaus, am Freitag abradelt. Neben Abgeordneten aus Land und Bezirken sind auch lokale Fahrradaktivisten dabei – und eben Jens-Holger Kirchner, Parteifreund und qua Amt oberster Fachmann für Verkehrsfragen. Er hat sein faltbares Elektrorad dabei, einen Helm mit Blinkerfunktion auf dem Kopf, eine Warnweste überm Jackett und ein Smartphone in der Tasche, in dem er Infos zu dieser Ecke gespeichert hat.

[…]

Den vollständigen Artikel finden Sie hier.

Tagesspiegel, 4.5.2018, Autor: Stefan Jacobs

 

 

Kreisverband Lichtenberg von Bündnis 90/Die Grünen

Verwandte Artikel