30.7.2018 Auf dem Rad mit Michael Grunst

Am Mittwoch dem 25. Juli (31 Grad) unternahm das „Netzwerk Fahrradfreundliches Lichtenberg“ eine gemeinsame Radtour mit Bezirksbürger*innenmeister Michael Grunst. Ich war auch dabei. Herr Grunst hält sich gut im Sattel und auch von der Verkehrswende müsse ihn niemand mehr überzeugen, sagt er. Allerdings müssten die Bürger*innen mitentscheiden. Diese seien Expert*innen in ihren Kiezen und wüssten sehr gut, wo, zum Beispiel, ein Fahrradbügel fehlt, oder ein Radweg. Er würde sich daher über Hinweise freuen.

„Bürger*innen zu aktivieren ist schon gut, aber die Arbeit der Verwaltung auf Bürger*innen abzuschieben geht nicht“, sagt Philipp Ahrens von den Grünen dazu, der auch mitgeradelt ist. „Geeignete Standorte für Radabstellanlagen zu identifizieren ist kein Hexenwerk, da kann das Bezirksamt schon etwas vorlegen und dann könnten Bürger*innen ihre Ideen ergänzen.“ …

Den ganzen Artikel finden Sie hier.

Lichtenberg-Newsletter des Tagesspiegel, 30.7.2018, Autor: Robert Klages

Kreisverband Lichtenberg von Bündnis 90/Die Grünen

Verwandte Artikel