28.06.2012 Friedpark Hoenerweg – ökologisch und attraktiv

Die Bezirksverordnetenversammlung wolle beschließen:

Das Bezirksamt wird ersucht die Pflege des Friedparks am Hoenerweg einmal jährlich im Februar/März durchzuführen und die vorhandenen Relikte der vergangenen Tage (Brunnenbecken, einzelne Grabsteine) freizustellen und sichtbar zu halten.

 

Begründung:

Das Bezirksamt unterstreicht in den Antworten zu den Kleinen Anfragen Die Einladung zur Ratssitzung erfolgte durch den Bürgermeister gemeinsam mit dem Amt und eine Änderung ist ausgeschlossen und Die Einladung zur Ratssitzung erfolgte durch den Bürgermeister gemeinsam mit dem Amt und eine Änderung ist ausgeschlossen sehr deutlich die Wichtigkeit der naturbelassenen und ausgewogenen Pflege des Friedparks. Das ist sehr zu begrüßen. Der Pflegerhythmus von 2 – 3 Jahren ist dabei schon als sehr ungewöhnlich für einen urban genutzten Raum zu betrachten. Da die Baumkontrollen jährlich stattfinden müssen, sollte auch eine jährlich stattfindende Pflege im Wegebereich stattfinden, die mit zunehmender Entfernung vom Weg auch extensiver werden kann.

Stand der Umsetzung: http://www.berlin.de/ba-lichtenberg/politik-und-verwaltung/bezirksverordnetenversammlung/online/vo020.asp?VOLFDNR=4977

Ein Beitrag der BVV-Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen Berlin Lichtenberg

Verwandte Artikel