28.06.2012 Digitale Unterlagen für die BVV

Die Bezirksverordnetenversammlung wolle beschließen:

Das Bezirksamt wird ersucht die Schaffung technischer Möglichkeiten zu prüfen, die ein einfaches Erstellen einer Datei mit allen für die jeweilige BVV notwendigen Unterlagen (Einladung, alle relevanten Anträge) durch die Mitarbeiterinnen des BV-Büros für die BVV-Sitzungen ermöglicht. Die Datei sollte möglichst so formatiert werden können, dass sie maschinenlesbar ist. Sie würde allen BVO und den Fraktionen zugeschickt und auf der Homepage der BVV eingestellt. Auf Nachfrage könnten die Unterlagen in Papierform den Bezirksverordneten zugesendet werden.

Die Geschäftsordnung sollte dann im Geschäftsordnungsausschuss der neuen Vorgehensweise angepasst werden.

 

Begründung:

Die aktuellen technischen Möglichkeiten lassen ein einfaches Erstellen einer solchen Datei leider nicht zu. Um die Ressourcen zu schonen, Kosten zu sparen (u. a. Papier, Druckkosten, Arbeitszeit) und um die Arbeit der BVV zu erleichtern, wäre eine solche Lösung  sehr wünschenswert und notwendig. Statt mit einer Vielzahl an Einzeldateien zu arbeiten, würde die Arbeit (gerade auf mobilen Geräten) erheblich vereinfacht.

Stand der Umsetzung: http://www.berlin.de/ba-lichtenberg/politik-und-verwaltung/bezirksverordnetenversammlung/online/vo020.asp?VOLFDNR=4976

Ein Beitrag der BVV-Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen Berlin Lichtenberg

Verwandte Artikel