27.06.2013 Mehr Fahrradständer an den S-Bahnhof Nöldnerplatz

Drucksache DS/0793/VII

Die Bezirksverordnetenversammlung wolle beschließen:

Das Bezirksamt wird ersucht die Kapazität der Fahrradabstellanlagen am südöstlichen Ausgang des S-Bahnhofes Nöldnerplatz (Knoten Archibaldweg, Lückstraße) zu erhöhen und dort weitere Kreuzberger Bügel aufzustellen sowie mit den zuständigen Stellen zu klären, ob an der Mauer entlang des Archibaldweges, beginnend von der Münsterlandstraße bis zu den Parktaschen Halterungen zum sicheren Befestigen von Fahrrädern angebracht werden können.

Begründung:
Der S-Bahnhof Nöldnerplatz wird von vielen Radfahrer_innen als Umsteigemöglichkeit in den ÖPNV genutzt. Die dort vorhandenen Fahrradabstellanlagen decken den Bedarf schon seit geraumer Zeit nicht mehr ab, weshalb viele Fahrräder an Zäune, Straßenschilder, Baumschutzbügel, Lichtmaste gelehnt oder auch frei abgestellt werden. Eine Diebstahlsicherung ist damit nicht gegeben, für freistehende Fahrräder auch keine Standsicherheit.

Um die strategischen Ziele der Berliner Radverkehrsstrategie, wie Steigerung des Radverkehrsanteils und Kombination von Fahrrad und öffentlichen Verkehrsmitteln, erreichen zu können, sind geeignete Fahrradabstellanlagen in ausreichender Anzahl notwendig, z. B. am S-Bahnhof Nöldnerplatz.

Stand der Umsetzung: http://www.berlin.de/ba-lichtenberg/politik-und-verwaltung/bezirksverordnetenversammlung/online/vo020.asp?VOLFDNR=5455

Ein Beitrag der BVV-Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen Berlin Lichtenberg

Verwandte Artikel