22.08.2013 Sperrfläche vor dem Radweg Sewanstraße

Drucksache DS/0860/VII

Die Bezirksverordnetenversammlung wolle beschließen:

Das Bezirksamt wird ersucht sich bei den zuständigen Stellen dafür einzusetzen, dass vor der Auffahrt zum Radweg auf der Nordseite der Sewanstraße (Höhe Hausnummer 29) eine Sperrfläche markiert und damit die ungehinderte Befahrbarkeit durch Radfahrer_innen, die aus der Salzmannstraße kommen oder in diese hineinfahren möchten, gewährleistet wird (siehe Foto).

Begründung:
Auf der Nordseite der Sewanstraße wurde vor ein paar Jahren ein Teilabschnitt des gehweggebundenen Radwegs erneuert. Dabei wurde auf der Höhe der Hausnummer 29 durch Bordsteinabsenkung und farbliche Gestaltung die Möglichkeit geschaffen, dass Radfahrer_innen von dort barrierefrei in die Salzmannstraße abbiegen sowie von dort kommend auf den Radweg gelangen können. Dabei wurde jedoch vergessen, davor eine Sperrfläche zu markieren, um motorisierte Fahrzeuge am Zuparken dieser Auffahrt zu hindern. Um der Berliner Radverkehrsstrategie entsprechen zu können, sollte das schnellstmöglich nachgeholt werden.

Stand der Umsetzung: http://www.berlin.de/ba-lichtenberg/politik-und-verwaltung/bezirksverordnetenversammlung/online/vo020.asp?VOLFDNR=5522

Ein Beitrag der BVV-Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen Berlin Lichtenberg

Verwandte Artikel