22.01.2015 Sichere Ein- und Ausfahrtregelung beim Einkaufszentrum Alfred-Kowalke-Straße

Drucksache DS/1450/VII

Die Bezirksverordnetenversammlung wolle beschließen:

Das Bezirksamt wird ersucht die zuständigen Stellen dafür zu gewinnen, beim Einkaufszentrum Alfred-Kowalke-Straße solche Ein- und Ausfahrtregelungen zu treffen, dass die Fußgänger_innen und Radfahrer_innen an der westlich gelegenen Kraftfahrzeugfurt zwischen dem Gebäude des Sonnenstudios und der Lottoannahmestelle nicht mehr gefährdet werden; denkbar wäre, diese Durchfahrt nur als Zufahrt freizugeben.

Begründung:
In der Sitzung des Mobilitätsrates vom 27.08.2014 wurde die Bitte geäußert, die oben genannte Kraftfahrzeugfurt zum Einkaufszentrum in der Alfred-Kowalke-Straße so zu verändern, dass dort durch herausfahrende Autos nicht wie bislang immer wieder gefährliche Situationen entstehen. Das Einkaufszentrum sowie die entlang des Gehweges befindlichen Imbissstuben und Geschäfte werden von Fußgänger_innen und Radfahrer_innen gut frequentiert.

Neben der genannten Furt musste der gekoppelte Gehweg und Radweg verschmälert werden, um den dort befindlichen Baum zu erhalten – sh. Foto 1. Die Unübersichtlichkeit dieser Situation wird durch Kraftfahrzeuge, die das Einkaufszentrum verlassen, noch erhöht; es entstehen gefährliche Situationen. Dem könnte zum Beispiel dadurch abgeholfen werden, dass diese Furt nur als Zufahrt genutzt werden kann.

Bei der weiter östlich gelegenen Furt für Kraftfahrzeuge ist die Situation überschaubarer – der Gehweg ist breiter, die Sicht ist auf Grund der daneben gelegenen Grünfläche besser – sh. Foto 2. Diese Furt könnte in beide Richtungen genutzt werden, da auch die Bauweise der Straße das Abbiegen in beide Richtungen erlaubt.

Stand der Umsetzung: http://www.berlin.de/ba-lichtenberg/politik-und-verwaltung/bezirksverordnetenversammlung/online/vo020.asp?VOLFDNR=6111

Ein Beitrag der BVV-Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen Berlin Lichtenberg

Verwandte Artikel