21.05.2015 Öffentliche Wasserpumpen

Drucksache DS/1614/VII

Die Bezirksverordnetenversammlung wolle beschließen:

Das Bezirksamt wird ersucht geeignete Orte im Bezirk zu benennen, die für die Errichtung öffentlicher Wasserpumpen aus fachlicher Sicht geeignet sind und darzulegen, welche Kosten eine Installation und deren Pflege nach sich ziehen würde.

Begründung:
In Lichtenberg existieren, wie auch in den anderen Berliner Bezirken, noch viele sogenannte Schwengelpumpen. Diese dienten ursprünglich zu Löschzwecken und der Trinkwasser-versorgung der Berliner Bevölkerung.  Die Pflege übernehmen heute die Bezirke – auch, um in einem Katastrophenfall für eine weiter vorhandene Wasserversorgung zu sorgen.

Um im Bezirk weiterhin eine flächendeckende Notfallversorgung im Katastrophenfall sicherzustellen und gleichzeitig Anwohnende bei der Pflege von Straßenbäumen und Baumscheiben in ihrer Umgebung zu unterstützen, ist es sinnvoll, die Anzahl von öffentlich zugänglichen Pumpen im Bezirk zu erhöhen.

Stand der Umsetzung: http://www.berlin.de/ba-lichtenberg/politik-und-verwaltung/bezirksverordnetenversammlung/online/vo020.asp?VOLFDNR=6275

Ein Beitrag der BVV-Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen Berlin Lichtenberg

Verwandte Artikel