20.9.2018 Drogenkonsum- und Trinker*innenraum

Die Bezirksverordnetenversammlung wolle beschließen:

Das Bezirksamt wird ersucht sich an die zuständigen Stellen im Senat von Berlin zu wenden, um die Einrichtung von Drogenkonsumräumen im Bezirk sowie einen Trinker*innenraum am Bahnhof Lichtenberg auf den Weg zu bringen. In diesen Räumen soll es Angebote der Suchtprävention geben. Neben diesen Angeboten soll das Bezirksamt sich bei der Deutschen Bahn AG dafür einsetzen, dass am Bahnhof Lichtenberg eine Bahnhofsmission eingerichtet wird.

Begründung:

Drogen – sowohl illegalisierte als auch legale – sind auch in Lichtenberg Teil des Alltags von hier lebenden Menschen. Neben der Förderung von Hilfs- und Unterstützungsprogrammen ist es wichtig für abhängige Menschen die Risiken ihres Konsums so gering wie möglich zu halten. Dazu gehört auch die gezielte Ansprache, um mit diesen Menschen gegen ihre Drogensucht zu arbeiten und dieser entgegenzuwirken.

Dies ermöglicht die Kombination aus Drogenkonsumräumen, in denen der Konsum in einer sauberen Umgebung und mit sterilem Besteck möglich ist und vor Ort angebotener Suchthilfe.

Der Bahnhof Lichtenberg ist schon seit langem ein Anlaufpunkt von Trinker*innen, die dort allerdings ohne Hilfsangebote regelmäßig des Bahnhofs und in den nun wieder anbrechenden Jahreszeiten damit auch in die Kälte verwiesen werden. Ein Trinker*innenraum in Bahnhofsnähe bietet eine Möglichkeit die legale Droge Alkohol in einem geschützten Raum zu konsumieren, in dem nicht der Kältetot droht. Neben diesem geschützen Raum bietet dieser in Kombination mit Suchthilfe auch die Möglichkeit mit Hilfs- und Unterstützungsangeboten an die Menschen heranzutreten und die Gefahren der legalen Droge Alkohol zu verdeutlichen.

Stand der Umsetzung: https://www.berlin.de/ba-lichtenberg/politik-und-verwaltung/bezirksverordnetenversammlung/online/vo020.asp?VOLFDNR=7723

 

Kreisverband Lichtenberg von Bündnis 90/Die Grünen

Verwandte Artikel