19.10.2017 Alternative Lebensformen ermöglichen – zukunftssicherer Wagenplatz in Lichtenberg

Die Bezirksverordnetenversammlung wolle beschließen:

Das Bezirksamt wird ersucht im Zuge der bezirklichen Bereichsentwicklungsplanung bzw. bei der Bauleitplanung, ggf. auch im nicht beplanten Bereichen, eine Fläche für einen Platz auszuweisen, auf dem das Wohnen in Wohnwagen (Wagenplatz) dauerhaft planungsrechtlich möglich ist.

Begründung:

Im Bezirk Lichtenberg existieren seit Jahren an verschiedenen Orten, auf privaten und öffentlichen Grundstücken sogenannte Wagenplätze. Menschen verschiedener Generationen haben sich entschieden, in meist umgebauten Wohnwagen, zu leben. Oft verbinden sich solche Lebensformen mit Kunstproduktion und kulturellen Angeboten.

Die Standorte stehen manchmal in gewissen Maße im Konflikt zum geltenden Planungsrecht und oder Baurecht; sie werden unter dem Gesichtspunkt eines wohlverstandenen Abwägungsgebots geduldet. Das soll gewürdigt werden.

Einige der bestehenden Standorte, insbesondere auf privaten Flächen, sind in den nächsten Monaten in ihrer Existenz wegen auslaufender Verträge gefährdet.

Der Bezirk soll seine seit Jahren gelebte, unterstützende Haltung, in konkreten Vorschlägen manifestieren, die zukunftssicher sind.

Stand der Umsetzung: https://www.berlin.de/ba-lichtenberg/politik-und-verwaltung/bezirksverordnetenversammlung/online/vo020.asp?VOLFDNR=7223

Ein Beitrag der BVV-Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen Berlin Lichtenberg

Verwandte Artikel