19.09.2013 ärmschutz rund um die ICE-Waschanlage in Karlshorst

Drucksache DS/0989/VII

Die Bezirksverordnetenversammlung wolle beschließen:

Das Bezirksamt wird ersucht sich bei der Deutschen Bahn für wirkungsvolle Lärmschutz-Maßnahmen zum Schutz der Anwohner_innen in der Wandlitzstraße und in der Dönhoffstraße im Rahmen des von der Deutschen Bahn geplanten Umbaus der ICE-Waschanlage auf deren Betriebsgelände zwischen den S-Bahnhöfen Karlshorst und Betriebsbahnhof Rummelsburg einzusetzen.

Begründung:
1998 wurde auf dem Bahnbetriebswerk Berlin-Rummelsburg eine ICE-Durchfahrtswaschanlage gebaut. Diese Waschanlage wird hauptsächlich am späten Abend und nachts betrieben. Der hierdurch erzeugte Lärm stellt eine hohe Beeinträchtigung der Nachtruhe der Bewohner_innen in der Umgebung dar. Beim Umbau bzw. der Sanierung dieser Waschanlage ist daher darauf zu achten, dass Lärmschutzmaßnahmen seitens der Deutschen Bahn vorgesehen und umgesetzt werden.

Stand der Umsetzung: http://www.berlin.de/ba-lichtenberg/politik-und-verwaltung/bezirksverordnetenversammlung/online/vo020.asp?VOLFDNR=5551

Ein Beitrag der BVV-Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen Berlin Lichtenberg

Verwandte Artikel