19.03.2015 Inklusive Abenteuerspielplätze für Lichtenberg

Drucksache DS/1518/VII

Die Bezirksverordnetenversammlung wolle beschließen:

Das Bezirksamt wird ersucht zwei inklusive Abenteuerspielplätze, vorzugsweise als Naturräume im Freien, im Bezirk zu errichten. Dabei ist auf eine gerechte regionale Verteilung zwischen Lichtenberg und Hohenschönhausen zu achten.
Das Bezirksamt wird ersucht zu ermitteln, mit welchen Kosten die Errichtung dieser  Abenteuerspielplätze verbunden ist und aktiv Drittmittel (z. B. über Stiftungen als Ko-Finanzierung) für diesen Zweck zu akquirieren.
Der Betrieb der Abenteuerspielplätze soll durch den kommunalen und/oder Träger der freien Jugendhilfe erfolgen. Auch hierzu wird das Bezirksamt ersucht die Kosten zu ermitteln.
Der Jugendhilfeausschuss, die Beauftragte für Kinder- und Jugendpartizipation, die Spielplatzkommission sowie die Stadtteilkoordinator_innen sind in den gesamten Prozess aktiv einzubeziehen.
Das Bezirksamt wird außerdem ersucht auf die Erfahrungen zu diesem Thema beim Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf zurückzugreifen.
In diesem Zusammenhang wird das Bezirksamt ersucht zu prüfen und zu erläutern, wie die Gestaltung der Räume und Freizeitmöglichkeiten im Bezirk konzeptionell weiterentwickelt bzw. angepasst werden soll.

Begründung:
In unserem Bezirk gibt es bisher keine inklusiven Abenteuerspielplätze. Diese können jedoch Kinder und Jugendliche u. a. in ihrer individuellen und sozialen Entwicklung fördern. So können Kinder und Jugendliche unter pädagogischer Betreuung (wie im Antragstext: durch den kommunalen Träger und/oder Träger der freien Jugendhilfe) spielerisch in der freien Natur ihre emotionale, kognitive und motorische Kompetenz weiterentwickeln und stärken.
Der Ansatz der Inklusion muss im Bezirk in allen Bereichen konsequent verfolgt werden. Das Ziel ist daher zwei inklusive Abenteuerspielplätze im Bezirk zu erreichen, die allen interessierten Kindern und Jugendlichen, unabhängig von einer möglichen Behinderung,  die o. g. Erfahrungen und ein gleichberechtigtes Aufwachsen ermöglichen sowie ein respektvolles und soziales  Zusammenleben fördern. Im Bezirk Steglitz-Zehlendorf wird aktuell ein inklusiver Abenteuerspielplatz errichtet. Das Bezirksamt kann also auf die bisherigen Erfahrungen vor Ort zugreifen und Maßnahmen für den Bezirk Lichtenberg ableiten.

Stand der Umsetzung: http://www.berlin.de/ba-lichtenberg/politik-und-verwaltung/bezirksverordnetenversammlung/online/vo020.asp?VOLFDNR=6179

Ein Beitrag der BVV-Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen Berlin Lichtenberg

Verwandte Artikel