19.02.2015 Campus für Demokratie in Lichtenberg möglich machen

Drucksache DS/1485/VII

Die Bezirksverordnetenversammlung wolle beschließen:

Das Bezirksamt wird ersucht sich gegenüber den zuständigen Stellen des Landes Berlin und des Bundes für die Entwicklung eines „Campus für Demokratie“ auf dem Gelände des ehemaligen  Ministeriums für Staatssicherheit in Lichtenberg einzusetzen.

Begründung:
Das ehemalige Ministerium für Staatssicherheit wurde durch engagierte Bürger im Januar 1990 gestürmt und besetzt. Damit ist es zu einem bedeutenden Ort für die „Friedliche Revolution“ und der rechtsstaatlichen Aufarbeitung von Diktatur und Diktatur-Folgen geworden. Dies wird insbesondere durch die Dauerausstellung „Stasi-Museum Berlin“ des Vereins ASTAK e. V. und der auf dem Gelände ansässigen Behörde des Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik (BStU).
Die individuelle Einsicht in die Stasi-Unterlagen (BStU-Archiv) sowie das Stasi-Museum in Haus 1, dem ehemaligen Dienstsitz Erich Mielkes, bieten einen authentischen Einblick und offenbaren die Chance, Kenntnisse über historisch belegte Geschehnisse nicht nur theoretisch, sondern auch spürbar zu vermitteln. Insbesondere für Jugendliche bietet der geschichtsträchtige Ort einen einzigartigen Zugang zu diesem Teil der deutschen Geschichte. Ferner weist das Gedenkstättenkonzept des Bundes der Normannenstraße „eine  herausragende Bedeutung als Lernorte“ zu.
Die Entwicklung zu einem „Campus für Demokratie“ beinhaltet die Etablierung eines Ortes zum Lernen, zum Gedenken und zum Verweilen und folglich eine Aufwertung des gesamten Stadtteils. Für den Bezirk Lichtenberg würde so ein neues touristisches Bildungszentrum geschaffen, welches in seinem Wirken weltweit wirken könnte. Durch die Entscheidung des Bundes die Ausstellung „Friedliche Revolution 1989/1990“ ab Ende des Jahres 2015 auf dem Gelände dauerhaft zu etablieren, wurde bereits eine wichtige Entscheidung pro Entwicklung des Ortes auf den Weg gebracht. Es ist nunmehr an der Zeit, auch als Bezirk dahingehend ein wichtiges Zeichen für die Entwicklung eines „Campus für Demokratie“ zu setzen.

Stand der Umsetzung: http://www.berlin.de/ba-lichtenberg/politik-und-verwaltung/bezirksverordnetenversammlung/online/vo020.asp?VOLFDNR=6146

Ein Beitrag der BVV-Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen Berlin Lichtenberg

Verwandte Artikel