19.01.2017 Sichere Querung der Lückstraße Höhe Blockpark/Emanuelstraße

Die Bezirksverordnetenversammlung wolle beschließen:
Das Bezirksamt wird ersucht sich bei den zuständigen Stellen für das Schaffen einer für Fußgänger*innen sicheren Querungsmöglichkeit der Lückstraße Höhe Blockpark „Zum alten Schulgarten“ und Emanuelstraße, wie zum Beispiel einem Fußgängerüberweg, einzusetzen.

Begründung:
Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt erachtete in der Antwort auf DS/1754/VII das Schaffen einer Querungsstelle für Fußgänger*innen zusätzlich zu den vorhandenen Lichtsignalanlagen zweckmäßig.

Der Blockpark ist eine beliebte grüne Oase, die für Fußgänger*innen von der Emanuelstraße nur durch die Querung der Lückstraße zu erreichen ist. Da die Lückstraße eine vielbefahrene Straße ist und Motorisierte nicht immer Rücksicht nehmen, ist die Querung der Lückstraße, insbesondere für Kinder und Jugendliche, derzeit potentiell gefährlich. Das Schaffen einer sicheren Querungsmöglichkeit könnte das Erreichen der anderen Straßenseite erleichtern und den Blockpark noch besser an den Kiez anbinden.

Im Bürgerhaushalt wurde ein ähnlich lautender Vorschlag mit dem Verweis auf die Tempo 30 Zone vor dem Immanuel-Kant-Gymnasium und den ausstehenden Planungen einer Radverkehrsanlage abgelehnt. Die Begründung des Bezirksamts, der der Fachausschuss folgte, ist aus unserer Sicht nicht hinreichend. Deshalb wird das Ersuchen erneut in die BVV eingebracht.

Die scheinbar letzte Stellungnahme der Verkehrslenkung Berlin in benannter Sache vom 01.02.2013 liegt bereits mehr als 3 Jahre zurück. Die Auffassung könnte sich inzwischen geändert haben. Das Anliegen ist jedoch noch immer aktuell.

Stand der Umsetzung: http://www.berlin.de/ba-lichtenberg/politik-und-verwaltung/bezirksverordnetenversammlung/online/vo020.asp?VOLFDNR=6863

Ein Beitrag der BVV-Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen Berlin Lichtenberg

Verwandte Artikel