18.10.2018 Mehr planerischen Freiraum durch Aufgabe der TVN-Trasse am Regional- und S-Bahnhof Hohenschönhausen

Die Bezirksverordnetenversammlung wolle beschließen:

Das Bezirksamt wird ersucht, bei der zuständigen Senatsverwaltung einen Antrag auf Änderung des Flächennutzungsplans (FNP) am Regional- und S-Bahnhof Hohenschönhausen zu stellen, um die Gestaltung eines östlich der Bahntrasse gelegenen Bahnhofsvorplatzes und einer Mobilitätsstation zu ermöglichen.

Begründung:

Die für eine Änderung des FNP zuständige Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen wird inzwischen von einer anderen Partei als 2011 geführt. Die gesamtstädtische Sicht könnte sich daher geändert haben.[1] Es besteht also eine Chance, dass die im FNP dargestellte übergeordnete Hauptverkehrsstraße der Tangentialverbindung Nord als planerisches Ziel aufgegeben wird.

Mit der Änderung des FNP gewönne der Bezirk planerischen Freiraum, um einen ansprechend gestalteten östlichen Vorplatz mit Mobilitätsstation am S- und Regionalbahnhof Hohenschönhausen anzulegen.

[1] Vgl. DS 204 VII

Stand der Umsetzung: https://www.berlin.de/ba-lichtenberg/politik-und-verwaltung/bezirksverordnetenversammlung/online/vo020.asp?VOLFDNR=7780

Kreisverband Lichtenberg von Bündnis 90/Die Grünen

Verwandte Artikel