18.09.2014 Unkonventionell gegen wildes Müllabladen

Drucksache: DS/1302/VII

Die Bezirksverordnetenversammlung wolle beschließen:

Das Bezirksamt wird ersucht zu prüfen, ob an geeigneten Stellen im Bezirk Hinweisschilder mit dem Text „Liebe Bürgerinnen! Liebe Bürger! An dieser Stelle dürfen Sie über das Abladen von Gartenabfällen und Müll noch nicht einmal nachdenken!“ aufgestellt werden können.
Das Bezirksamt wird ersucht sich zu den bisherigen Erfahrungen mit dem Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf auszutauschen.

Begründung:
Immer wieder kann beobachtet werden, dass die normalen Hinweisschilder, die auf das Verbot von Abladen wilden Mülles erinnern (bspw. Verkehrsschild 2502 oder 2503) keine Wirkung erzielen. Daher sollte geprüft werden ob möglicherweise Schilder, die dieselbe Intention auf humorvolle und unkonventionelle Weise kommunizieren, effektiver sind, da sie nicht mit dem Stil des belehrenden Verbotes, sondern der sympathischen Erinnerung arbeiten.

Stand der Umsetzung: http://www.berlin.de/ba-lichtenberg/politik-und-verwaltung/bezirksverordnetenversammlung/online/vo020.asp?VOLFDNR=5964

Ein Beitrag der BVV-Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen Berlin Lichtenberg

Verwandte Artikel