18.09.2014 Aufweitung der Fahrradaufstellfläche in der Schlichtallee vor der Kreuzung Lück-/Ecke Nöldnerstraße

Drucksache DS/1301/VII

Die Bezirksverordnetenversammlung wolle beschließen:

Das Bezirksamt wird ersucht die Fahrradaufstellfläche in der Schlichtallee vor der Kreuzung Lück-/Ecke Nöldnerstraße aufzuweiten und Linksabbiegespuren für Fahrräder in die Nöldner- und den zum S-Bahnhof führenden Teil der Lückstraße einzurichten und zu markieren.

Begründung:
Die Situation auf der Schlichtallee vor der Kreuzung Lück-/Ecke Nöldnerstraße ist für alle Verkehrsteilnehmer_innen an dieser Stelle sehr unübersichtlich. Die Links- und Rechtsabbiegespuren für Fahrräder sind relativ schmal. Die nach rechts abbiegenden Radfahrer_innen können der Fahrradspur problemlos folgen, die nach links abbiegenden müssen genau abpassen, dass sie bei Gelb losfahren, um den nach rechts abbiegenden motorisierten Verkehr nicht zu behindern. Das Warten auf die Grünphase zum Losfahren ist erfolglos, da die Autofahrer sie dann bereits von links überholen. Versucht jemand, mit dem Fahrrad erst in der Grünphase loszufahren, gefährdet er sich und andere. Um diese Situation für alle überschaubarer zu machen sowie Gefährdungen zu vermindern, sollte man hier nach dem bewährten Beispiel der Aufweitung der Fahrradaufstellfläche in der Lückstraße verfahren. Als eine mögliche Lösung des Problems wäre die Errichtung einer Fahrradampel zu prüfen.

Stand der Umsetzung: http://www.berlin.de/ba-lichtenberg/politik-und-verwaltung/bezirksverordnetenversammlung/online/vo020.asp?VOLFDNR=5963

Ein Beitrag der BVV-Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen Berlin Lichtenberg

Verwandte Artikel