18.05.2017 Bessere Anbindung an den ÖPNV im Prinzenviertel und Gebiet Blockdammweg

Der Ausschuss Öffentliche Ordnung, Verkehr und Bürgerdienste empfiehlt der Bezirksverordnetenversammlung die Annahme der Drucksache 0230/VIII in folgender geänderter Fassung:

Das Bezirksamt wird ersucht sich bei den Verkehrsbetrieben dafür einzusetzen, dass das Prinzenviertel in Karlshorst und das Gebiet Blockdammweg besser an den ÖPNV angeschlossen wird. Hier wird vorgeschlagen, dass die Taktzeiten der Tram-Linie 21 auf 10 Minuten verkürzt werden.

Begründung:

Das Prinzenviertel ist bisher nur durch die Tram-Linie 21 an den ÖPNV angeschlossen. Diese fährt nur im 20-Minuten-Takt. Durch den erheblichen Zuzug, dem neuen Bauvorhaben „Parkstadt Karlshorst“ am Blockdammweg mit 1.000 Wohnungen und einer Schule ist eine Steigerung des ÖPNV dringend erforderlich. Mit der Ergänzung einer Buslinie würde darüber hinaus die Barrierefreiheit des dortigen ÖPNV-Angebotes verbessert werden, welches durch Busse besser als durch die Tram erreicht wird.

Text des Ursprungsantrages:

Das Bezirksamt wird ersucht sich bei den Verkehrsbetrieben dafür einzusetzen, dass das Prinzenviertel in Karlshorst und das Gebiet Blockdammweg besser an den ÖPNV angeschlossen wird. Hier wird vorgeschlagen, dass neben der Tram-Linie 21 eine Buslinie im 20-Minuten-Takt von der Haltestelle Blockdammweg bis Ostkreuz und zurück eingerichtet wird und somit die Möglichkeit besteht, im 10-Minuten-Takt diese zu nutzen.

Stand der Umsetzung: https://www.berlin.de/ba-lichtenberg/politik-und-verwaltung/bezirksverordnetenversammlung/online/vo020.asp?VOLFDNR=7024

Kreisverband Lichtenberg von Bündnis 90/Die Grünen

Verwandte Artikel