17.05.2018 Einbahnstraße Kriemhildstraße für gegenläufigen Radverkehr freigeben

Die Bezirksverordnetenversammlung wolle beschließen:

Das Bezirksamt wird ersucht den als Einbahnstraße ausgewiesenen Teil der Kriemhildstraße für den gegenläufigen Radverkehr freizugeben.

Begründung:

Dieser Abschnitt der Kriemhildstraße kann sinnvoll als Teil einer attraktiven Nord-Süd-Verbindung (Landsberger Allee-Landschaftspark Herzberge-Frankfurter Allee) genutzt werden. Dies würde die Attraktivität des Radverkehrs in Lichtenberg erhöhen und stellt eine Maßnahme zur Förderung des Radverkehrs dar, die im Einklang mit dem bezirklichen Klimaschutzkonzept steht. Die Route durch den Landschaftspark Herzberge verbindet einzigartig moderne Mobilität und Gesundheit, durch saubere Luft.

Zur Freigabe gibt es mehrere Möglichkeiten, die das Bezirksamt alle prüfen sollte.

Stand der Umsetzung: http://www.berlin.de/ba-lichtenberg/politik-und-verwaltung/bezirksverordnetenversammlung/online/vo020.asp?VOLFDNR=7540

Kreisverband Lichtenberg von Bündnis 90/Die Grünen

Verwandte Artikel