16.02.2017 Elektrofahrzeuge für den Fuhrpark des Bezirksamtes

Die Bezirksverordnetenversammlung wolle beschließen:

Das Bezirksamt wird ersucht den Fuhrpark des Bezirksamtes bei Neuanschaffungen oder Austausch von Fahrzeugen mit Elektrofahrzeugen auszutauschen.

 

Begründung:

Die Vorteile von Elektrofahrzeugen liegen auf der Hand: Elektrofahrzeuge sind lokal emissionsfrei, geräuschärmer als herkömmliche Fahrzeuge und der CO2 Ausstoß wird verringert. Das Bezirksamt Lichtenberg sollte mit der Nutzung von Elektrofahrzeugen mit gutem Beispiel vorangehen. Bisher hat das Bezirksamt diesbezügliche Initiativen mit Verweis auf die Berliner Verwaltungsvorschrift „Beschaffung und Umwelt – VwVBU“ abgelehnt, in der die Beschaffung von Elektrofahrzeugen sowie diesbezügliche Berechnungsmodelle nicht erwähnt werden (siehe Drucksache DS/0490/VII „Dienstwagen des Bezirksamtes können Vorbild sein!“). Andere Berliner Bezirke zeigen jedoch, dass dies kein Hinderungsgrund sein muss und gehen mit gutem Beispiel voran, beispielsweise der Bezirk Spandau[1].


Ein Beitrag der BVV-Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen Berlin Lichtenberg

Verwandte Artikel