15.10.2015 Informationstafel an der Max-Taut-Aula

Drucksache DS/1749/VII

Die Bezirksverordnetenversammlung wolle beschließen:

Das Bezirksamt wird ersucht an oder neben der Max-Taut-Aula eine Tafel anbringen oder aufstellen zu lassen, die wesentliche Informationen über die Geschichte des Gebäudes enthält, wie Namen des Architekten, Zeitpunkt der Fertigstellung, Nutzung, Zerstörung im 2. Weltkrieg, Sicherung und Wiederaufbau sowie heutige Nutzung. Dabei sollten die guten Kontakte zur Beuth Hochschule für Technik genutzt werden. Außerdem sollten in diesem Zusammenhang allgemeine Verfahrensweisen und Ausführungen entwickelt werden, die später auch auf andere Gebäude angewendet werden können.

 

Begründung:

Die Max-Taut-Aula gehört zu den markanten Gebäuden des Bezirkes Lichtenberg, sie dokumentiert außerdem einen historisch wichtigen Abschnitt in der deutschen Baugeschichte. Darüber sollten alle informiert werden, die an diesem Gebäude vorbeigehen oder die Veranstaltungen darin besuchen.

Außerdem gehören Gebäude zu den Punkten in einer Stadt oder auch einem Kiez, die zu einer Identifikation mit dem Ort beitragen. Bessere Kenntnis über einige wichtige Fakten trägt zu einer solchen Identifikation bei.

Stand der Umsetzung: http://www.berlin.de/ba-lichtenberg/politik-und-verwaltung/bezirksverordnetenversammlung/online/vo020.asp?VOLFDNR=6410

Ein Beitrag der BVV-Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen Berlin Lichtenberg

Verwandte Artikel