15.10.2015 Barrierefreie Start- und Zielhaltestelle der Buslinie 396

Drucksache DS/1748/VII

Die Bezirksverordnetenversammlung wolle beschließen:
Das Bezirksamt wird ersucht sich bei den zuständigen Stellen dafür einzusetzen, dass an der Start- und Zielhaltestelle der Buslinie 396 (S-Bhf. Nöldnerplatz – S-Bhf. Karlshorst – S-Bhf. Nöldnerplatz) ein barrierefreier Umstieg zum bestehenden S-Bahnnetz möglich ist. Deshalb sollte geprüft werden, ob als Endhaltestelle der Buslinie 396, solange am S-Bhf. Nöldnerplatz kein barrierefreies Erreichen des Bahnsteigs möglich ist, statt dem S-Bhf. Nöldnerplatz der Bahnhof Lichtenberg fungieren kann.

Begründung:
Ein attraktives ÖPNV-Angebot lebt auch von der Möglichkeit, barrierefrei zwischen den verschiedenen Einsatztypen S-Bahn, Tram und Bus hin- und herwechseln zu können. Besonders Rollstuhlfahrer_innen, ältere und mobilitätseingeschränkte Menschen sowie Mütter mit Kinderwagen sind darauf angewiesen. Dies ist auf der Buslinie 396 leider nur eingeschränkt möglich, worauf uns eine Bürgerin hinwies. So können Umsteigende zwar an der Haltestelle S-Bhf. Karlshorst barrierefrei das S-Bahnnetz erreichen, werden aber an der Start- und Zielhaltestelle S-Bhf. Nöldnerplatz durch zwei lange Treppen vor dem problemlosen Erreichen des S-Bahnsteigs gehindert. Bis der S-Bhf. Nöldnerplatz zu einem barrierefrei erreichbaren Bahnhof umgebaut wird, sollte deshalb der barrierefrei erreichbare Bahnhof Lichtenberg als Endhaltestelle der Buslinie 396 dienen.

Stand der Umsetzung: http://www.berlin.de/ba-lichtenberg/politik-und-verwaltung/bezirksverordnetenversammlung/online/vo020.asp?VOLFDNR=6409

 

Ein Beitrag der BVV-Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen Berlin Lichtenberg

Verwandte Artikel