15.03.2012 Wo sollen Straßenbäume wachsen?

Die Bezirksverordnetenversammlung wolle beschließen:

Das Bezirksamt wird ersucht bei den Standorten von Straßenbäumen, für die in den Jahren 2012 und 2013 Mittel im Entwurf des Bezirkshaushaltsplanes geplant sind, die Vorschläge von Bürgerinnen und Bürgern Lichtenbergs zu sammeln und bei der Realisierung zu berücksichtigen.

Hierzu soll z. B. in Zusammenarbeit mit den Stadtteilzentren und dem Umweltausschuss die Zahl der geplanten Bäume auf die einzelnen Regionen Lichtenbergs aufgeteilt werden, die Möglichkeit des Vorschlages in geeigneter Weise bekannt gemacht und die Vorschläge durch die Stadtteilzentren gesammelt werden. Bei der Auswahl der Standorte soll der Umweltausschuss sein fachliches Votum durch eine Beschlussempfehlung in die BVV einbringen.

 

Begründung:

Es ist erfreulich, dass im Entwurf des Bezirkshaushaltsplanes Geld für das zusätzliche Pflanzen von Straßenbäumen vorgesehen ist. Straßenbäume sind unter anderem wichtig für das Wohlfühlen und die Identifikation von Menschen in dem konkreten Quartier, in dem sie leben. Deshalb wissen Lichtenbergerinnen und Lichtenberger auch am Besten, wo ihnen die Bäume fehlen – im Sinne tatsächlicher Beteiligung erscheint es naheliegend die Vorschläge von ihnen zu berücksichtigen.

Die Zusammenarbeit mit den Stadtteilzentren erscheint sinnvoll, da diese über die notwendigen  Netzwerke in der Bürgerschaft verfügen, um die Vorschläge schnell sammeln und fokussieren zu können.

Stand der Umsetzung: http://www.berlin.de/ba-lichtenberg/politik-und-verwaltung/bezirksverordnetenversammlung/online/vo020.asp?VOLFDNR=4825

Ein Beitrag der BVV-Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen Berlin Lichtenberg

Verwandte Artikel