13.9.2018 Team Demokraten hält zusammen – fast

In der Aktuellen Stunde verurteilen alle Fraktionen bis auf eine die rechtsextremen Ausschreitungen in Chemnitz

Die demokratische Einheit im Abgeordnetenhaus gegen Rechts steht. In der Aktuellen Stunde am Donnerstag sprachen sich SPD, CDU, LINKE, Grüne und FDP nach der »Zäsur« der ausländerfeindlichen Ausschreitungen von Chemnitz für die Verteidigung des demokratischen Systems aus. »Es geht darum, die Demokratie und unsere freie Art zu leben zu verteidigen«, sagte der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD), der in der Diskussion für den rot-rot-grünen Senat sprach. …

Die Vorsitzende der Grünen-Fraktion, Antje Kapek, positionierte sich ebenfalls deutlich: »Ich bin eine radikale Demokratin – aus diesem Grund bin ich Antifaschistin.« Und: »Allen, die Spaltung und Menschenfeindlichkeit predigen, den verspreche ich eines: Wir sind mehr – und wir werden nie aufgeben.« Kapek sprach als eine der wenigen auch ihre Trauer und ihr Mitgefühl für die Angehörigen von Daniel H. aus, der in Chemnitz gestorben ist. Für Berlin forderte die Grüne, dass die Landeszentrale für politische Bildung eine Kampagne für die Demokratie initiieren solle.

Den ganzen Artikel finden Sie hier.

Neues Deutschland, 13.9.2018, Autor: Martin Kröger

Kreisverband Lichtenberg von Bündnis 90/Die Grünen

Verwandte Artikel