13.07.2017 Öffentliche Listen von öffentlichen und privaten Baumfällungen

Die Bezirksverordnetenversammlung wolle beschließen:

Das Bezirksamt wird ersucht eine zentrale Liste über genehmigte Baumfällungen auf öffentlichen und privaten Grund zu führen, diese auf der Internetseite des Bezirksamtes zu veröffentlichen und diese fortlaufend zu aktualisieren. Die Liste soll folgende Informationen enthalten:

– Adresse des Fällortes

– Aktenzeichen

– Anzahl und Baumarten der Fällungen

– Datum, bis wann die Fällgenehmigung gültig ist

– Antragsteller

– Grund der Fällung

– Ausführende Firma

– Bei Ersatzpflanzungen die Anzahl und den Ort

– Bei Ausgleichsabgaben die Summe

– Ansprechpartner*innen beim Bezirksamt

– Vermerk, ob der Eintrag gegenüber dem Vormonat neu hinzugekommen ist

– Informationen zu den rechtlichen Bestimmungen der Baumschutzverordnung (bspw. zur Schonzeit).

Begründung:

Die Fällung von Bäumen ist für Anwohnende ein emotionales Thema, auch weil in den letzten Jahren in Lichtenberg vom Bezirk mehr Bäume gefällt als gepflanzt worden sind. In den meisten Fällen werden Anwohnende erst vom Kreischen der Motorsäge über die Fällung informiert. Es ist deshalb wichtig, öffentlich über die genehmigten Baumfällungen zu informieren. Der Bezirk Pankow informiert schon seit langem mittels zweier Listen transparent über die genehmigten Baumfällungen auf öffentlichem (siehe: http://www.berlin.de/ba-pankow/politik-und-verwaltung/aemter/strassen-und-gruenflaechenamt/aktuelles/) und privatem Grund (siehe: https://www.berlin.de/ba-pankow/politik-und-verwaltung/aemter/umwelt-und-naturschutzamt/aktuelles/). Die zukünftige Liste könnte sich an den Listen in Pankow orientieren. Beispielgebende Liste: siehe Anhang

Stand der Umsetzung und Anhang: http://www.berlin.de/ba-lichtenberg/politik-und-verwaltung/bezirksverordnetenversammlung/online/vo020.asp?VOLFDNR=7102

Ein Beitrag der BVV-Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen Berlin Lichtenberg

Verwandte Artikel