12.9.2015: Unterstützung für Spielstätte

Das Jugendtheater STRAHL will eine eigene Spielstätte in der denkmalgeschützten Doppelturnhalle in der Marktstraße 9 am Ostkreuz einrichten, welche sich auf dem Gelände des neuen Jugendherbergswerk Berlin-Brandenburg befindet. Dieses Vorhaben unterstützt die Fraktion von Bündnis 90/ Die Grünen in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) und hat deshalb für die kommende Sitzung der BVV am 17. September einen entsprechenden Antrag eingebracht. Danach soll die Bezirksamt ersucht werden, „sich bei den zuständigen Stellen dafür einzusetzen, dass das Vorhaben des Jugendtheaters für eine eigene Spielstätte im Bezirk Lichtenberg durch entsprechende Finanzierungen umgesetzt werden kann“. Für die Finanzierung des notwendigen Umbaus der Turnhalle ist das Theater auf die Bewilligung von beantragten Mitteln bei der Lotto-Stiftung angewiesen. Mitte September 2015 soll dort eine endgültige Entscheidung fallen. Im renommierten Berliner Jugendtheater STRAHL, welches 1987 gegründet wurde, erleben Jugendliche oft ihre ersten Theaterbesuche, ein Großteil des überwiegend jungen Publikums stammt aus einem eher bildungsfernen Milieu, heißt es in der Begründung des Antrags. In der Region Berlin/Brandenburg ist es das einzige Theater, welches sich ausschließlich auf die Generation 12+ konzentriert. Die Inszenierungen werden momentan an sechs über Berlin verteilten Spielstätten aufgeführt, da der Platz in der Hauptspielstätte im Jugendkulturzentrum Weiße Rose in Schöneberg zunehmend für Aktivitäten des Jugendzentrums selbst benötigt wird.

Quelle: http://www.lichtenbergmarzahnplus.de/unterstuetzung-fuer-eigene-spielstaette/

LichtenbergMarzahnPlus.de, 12.09.2015, Autorin: Pia Szecki

Ein Beitrag der BVV-Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen Berlin Lichtenberg

Verwandte Artikel