08.12.2015 Barrierefreier und gefahrloser Uferweg am Paul- und Paula-Ufer

Vor einigen Monaten wurde der Uferweg am Paul- und Paula-Ufer umgebaut, um die gemeinsame Nutzung von Radfahrer_innen und Fußgänger_innen zu gewährleisten. Es wurde informiert, dass das Gefälle an einigen Stellen etwas vermindert wurde und auch Vegetation zum Zweck der besseren Überschaubarkeit ausgelichtet wurde.

Das Bezirksamt wird um folgende Auskunft gebeten:

  1. An welchen Stellen wurde das Gefälle vermindert?
  1. Welchen Neigungswinkel hat der Abschnitt, der von der Kurve am Pumpenhäuschen ca. 50, 100 m Richtung Osten führt?
  1. Welcher Neigungswinkel entspricht den Vorgaben für die Befahrbarkeit mit Rollstühlen?
  1. Wurde der Lichtenberger Behindertenbeirat in die Planungen sowie in die Abnahme des umgebauten Uferweges einbezogen und welche Stellungnahme hat er abgegeben?
  1. Für den Fall, dass die Befahrbarkeit insbesondere dieses Abschnittes nicht gegeben ist: Welche Maßnahmen sind vorgesehen, um die Benutzbarkeit durch Rollstühle zu gewährleisten und wann sollen diese durchgeführt werden?
  1. Welche Maßnahmen sind vorgesehen, um ein gefahrloses Befahren des Uferweges auch bei ungünstigen Lichtverhältnissen insbesondere an den Stellen zu gewährleisten, wo der Uferweg sehr nah am See entlang führt?

Antwort: http://www.berlin.de/ba-lichtenberg/politik-und-verwaltung/bezirksverordnetenversammlung/online/ka020.asp?KALFDNR=1702

Ein Beitrag der BVV-Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen Berlin Lichtenberg

Verwandte Artikel