07.12.2015 Barrierefreiheit auf Gehwegen in 10319 Berlin

Drucksache DS/1806/VII

Das Bezirksamt wird ersucht im Gebiet Moldau-/Balatonstraße/Upstallweg die Gehwege – sh. die drei Beispielfotos – so umzubauen, dass sie barrierefrei werden. Es ist zu prüfen, ob die dazu erforderlichen Mittel aus dem Kapitel 3800 Titel 52101 und daraus aus den Mitteln, die für Bordsteinabsenkungen vorgesehen sind, entnommen werden könnten.

Darüber hinaus wird das BA ersucht ähnliche Stellen im Bezirk zu identifizieren und die erforderlichen Maßnahmen und im zuständigen Ausschuss vorzustellen.

 

Begründung:

Wie auf den Beispielfotos im Ursprungsantrag erkennbar, werden in dem genannten Gebiet leichte Höhenunterschiede teilweise durch Stufen auf Gehwegen überwunden, die unter Umständen auch mit kleinen gebauten Rampen ergänzt sind. Diese Stufen stellen eine Barriere dar, die auf Grund der geringen Höhenunterschiede innerhalb des Geländes mit relativ geringen Mitteln barrierefrei umgebaut werden können.

Solche Barrieren gibt es auch in anderen Gebieten Lichtenbergs und sollen mit vorhandenen Mitteln abgebaut werden.

Stand der Umsetzung: http://www.berlin.de/ba-lichtenberg/politik-und-verwaltung/bezirksverordnetenversammlung/online/vo020.asp?VOLFDNR=6467

 

Ein Beitrag der BVV-Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen Berlin Lichtenberg

Verwandte Artikel