03.01.2017 Wie fährt der Bezirksbürgermeister durch Lichtenberg?

Der Antwort auf die schriftliche Anfrage 17/18 563 der Abgeordneten Silke Gebel (Bündnis 90/Die Grünen) lässt sich unter anderem entnehmen, dass die ehemalige Bezirksbürgermeisterin Birgit Monteiro (SPD) einen Audi A6 mit Dieselantrieb als Dienstfahrzeug nutzte.
Das Bezirksamt wird um folgende Auskunft gebeten:

1. Beabsichtigt das Bezirksamt den laufenden Leasingvertrag für das personengebundene Fahrzeug des Bezirksbürgermeisters Michael Grunst (Die Linke) zu verlängern oder einen neuen Leasingvertrag abzuschließen? Wenn ja, aus welchen Gründen?

2. Wie viele Kilometer sind mit dem Dienstfahrzeug 2016 zurückgelegt worden?
3. Wie hoch waren die durch die Nutzung des Dienstfahrzeugs entstandenen Schadstoffemissionen (Kohlenstoffdioxid, Dieselruß, Stickstoffoxide)?
4. Welche Wirkungen haben die durch die Nutzung des Dienstfahrzeugs emittierten Schadstoffe auf die Gesundheit und Umwelt?
5. Wie möchte das Bezirksamt die Schadstoffemissionen kompensieren, um verursachte Gesundheit- und Umweltschäden auszugleichen?
6. Kann der Bezirksbürgermeister Michael Grunst (Die Linke) sich vorstellen, dienstlich veranlasste Wege wie seine Amtskollegin aus Friedrichshain-Kreuzberg zu Fuß zu gehen, mit dem Rad zu fahren oder für sie das ÖPNV-Angebot zu nutzen? Wenn nein, aus welchen Gründen nicht?
7. Wie würde das Bezirksamt die durch den Verzicht auf den Dienstwagen eingesparten Haushaltsmittel alternativ verwenden?

Quelle: http://pardok.parlament-berlin.de/starweb/adis/citat/VT/17/SchrAnfr/S17-18563.pdf

Antwort: http://www.berlin.de/ba-lichtenberg/politik-und-verwaltung/bezirksverordnetenversammlung/online/ka020.asp?KALFDNR=1827

Ein Beitrag der BVV-Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen Berlin Lichtenberg

Verwandte Artikel